DKMS - In eigener Sache

Völlig unerwartet erkrankte Vereinsgründer Peter Hambach Anfang 2007 an akuter Leukämie.
Sein großer Freundes- und Bekanntenkreis schreckte auf:
„Wenn ein kerngesunder Mensch, der für seinen Sport lebt, so plötzlich von einer tödlichen Krankheit aus dem Leben gerissen werden kann, dann kann es jeden treffen - auch dich!“

Hambachs einzige Chance....

...diese grausame Krankheit,
die ihn täglich mehr und mehr dem Tod näher brachte, zu besiegen, war eine Knochenmarktransplantation. Dank der DKMS, Deutschlands Knochenmark- Spenderdatei, konnte innerhalb von wenigen Wochen ein genetischer Zwilling für Peter Hambach gefunden werden und somit die lebensrettende Transplantation für den Kampfsporttrainer erfolgen.

Doch noch immer findet...

...jeder fünfte Leukämiepatient keinen Spender. Deshalb an dieser Stelle unser Hinweis an euch: Die Registrierung bei der DKMS erfolgt über eine Speichelprobe, die Ihr selbst mit einem Wattestäbchen nehmen könnt - und vielleicht werdet auch ihr durch diesen Schritt irgendwann einmal Lebensretter und könnt dazu beitragen, den unfairen Kampf gegen den Krebs zu gewinnen.

Kontakt:
DKMS Zentrale Tübingen
Kressbach 1
72072 Tübingen
Telefon: 0 70 71/943 0

Zur DKMS-Website

Peter Hambach und sein “Lebensspender“ Mario Schäfer...

...haben inzwischen ein so intensives Verhältnis, dass es nahezu eine Selbstverständlichkeit für Peter war, Mario zu bitten, sein Trauzeuge zu werden.